Wurzelbehandlungen

Unter Endodontie versteht man eine Wurzelkanalbehandlung. Ist eine Karies so weit fortgeschritten, dass sie das Innere eines Zahnes (den Zahnnerven) erreicht, so entzündet sich dieser. Um diese Entzündung auszuheilen, muss eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt werden.

Dabei wird zuerst die Karies entfernt, anschließend die Wurzelkanäle aufbereitet, d. h. der entzündete Nerv, das infizierte Zahnbein (Dentin) und das Entzündungsgewebe werden entfernt.

Eine Wurzelkanalbehandlung kann nicht in einer Sitzung durchgeführt werden, da in mehreren Sitzungen verschiedene Medikamente in die Wurzelkanäle eingebracht werden müssen. Vielmehr ist es notwendig, dass diese Medikamente über einen gewissen Zeitraum einwirken können.

Ist der Zahn entzündungsfrei, werden die Kanäle dauerhaft mit einem speziellen Füllungsmaterial verschlossen. Der Zahn kann nun, je nach der Größe des Defektes, mit einer herkömmlichen Füllung, einer keramischen Füllung (Inlay), oder einer Krone versorgt werden.